Die Etrusker:
Cerveteri und Tarquinia.

Von der geheimnisvollen und raffinierten etruskischen Zivilisation, ein vorrömisches Volk Italiens, blieben viele Zeugnisse im Land nördlich von Rom erhalten. Kaisra und Tarkna (heute Cerveteri und Tarquinia) waren die machtvollsten und reichsten Städte der Etrusker. Die vor wenigen Jahren als UNESCO-Welt-Kulturerbe nominierten Friedhöfe (Nekropolen) dieser beiden Städte sind wirklich beeindruckend. Die in Stein ausgehöhlten Grabkammern von Cerveteri sind in ihrem Inneren der Raumgliederung der etruskischen Häuser nachempfunden. Dagegen sind die Grabkammern in Tarquinia mit hell gefärbten Fresken versehen, die Bankette und Spiele anlässlich der Beerdigung des Verstorbenen darstellen. Das Etruskische Nationalmuseum in Tarquinia beherbergt wertvolle Sammlungen von Vasen, Sarkophagen, Schmuckstücken und verschiedenen Gegenständen, die über die Sitten und das Alltagsleben der Etrusker Auskunft geben.

Etruskische Nationalmuseum in Tarquinia auf deutsch

cerveteri Führung auf deutsch

tarquinia Führung auf deutsch