Ostia :
Eine alte römische Stadt.

Die erste Siedlung der Römer an der Küste war Ostia. Die Gründung der Stadt an der Mündung des Tibers – der Hauptverbindung nach Rom, gemeinsam mit der bekannten Ostiense Straße – kann auf den vierten König des alten Roms, Ancus Marcius (VII. Jhd. V. Chr.), zurückgeführt werden. Im Laufe der folgenden Jahrhunderte entwickelte sich Ostia weiter und wurde lebenswichtig für die Versorgung des römischen Volkes. Die meisten heute noch sichtbaren Zeugnisse gehen auf die republikanischen und kaiserlichen Zeiten zurück (1. Jhd. vor Chr.- 3.Jhd. n.Chr.). Der Anblick ist überwältigend: im Grünen, nach Pinien und frischer Meeresluft duftend, ragen imposante Ruinen hervor, wie das Theater, die Thermen, das Capitolium (dem Haupttempel der Stadt), und den mehrstöckigen Wohngebäuden. Man kann viel über das Alltagsleben einer alten römischen Stadt in Ostia lernen. Die Läden, die Gasthäuser (thermopolia), die Bäckerei, das Fischgeschäft, die Wäschereien und Gerbereien zeigen uns die Alltagstätigkeiten der Menschen.

Ostia Führung auf deutsch

 Ostia stadtFührer

Führung ostia Rom deutsch sprache